Bist du ein LEADER? (1/2)


Diese 5 Eigenschaften haben ALLE Führungspersönlichkeiten gemeinsam! Was ist eurer Meinung nach noch wichtig, um gut ein Team führen zu können ohne als Diktator wahrgenommen zu werden?

1. Das Ziel vor Augen!
Führungspersönlichkeiten kennzeichnen sich durch das streben nach einem klaren Ziel, von dem bis zur Erreichung auch nicht abgewichen wird, aus

2. Sei Fair!
Ein guter Leader behandelt seine Mitarbeiter Fair. Dies spiegelt sich in der Aufgabenverteilung, sowie im Umgang mit Konflikten wieder.

3. Du weißt was du kannst!
Ein weiteres Merkmal ist die realistische Einschätzung der eigenen Fähigkeiten. Er weiß, welche Aufgaben er selbst übernimmt und welche er besser abgibt.

4. Ehrgeiz und Durchhaltevermögen!
Bei den kleinsten Schwierigkeiten aufgeben? Nicht für den LEADER! Er beißt sich auch durch schwere Zeiten um sein Ziel zu erreichen.

5. Gesundheit!
Gute Führungspersönlichkeiten zeichnen sich durch eine gesunde Lebensführung aus. Dies ist auch unverzichtbar, da die zu bewältigenden Aufgaben oft einen langen Atem benötigen.

Das war Teil 1/2. Teil 2/2 kommt bald!

Advertisements

10 Gedanken zu “Bist du ein LEADER? (1/2)

  1. Ich müsste auch zwei Dinge noch dazugeben:
    Verantwortung. Als Leader übernimmt man Verantwortung. Für sich selbst und für alle, die einem unterstehen. dh auch man nimmt Probleme an und auf die eigene Kappe.
    Entscheidungen. Ein Leader trifft Entscheidungen. (Für die er, siehe oben, auch Verantwortung trägt)
    Das sind meiner Meinung nach die zwei Grundfunktionen eine Führungspersönlichkeit. Sie entscheidet was gemacht wird und hält dafür auch den Kopf hin, im Schlechten wie im Guten.
    Und danke inerlime. Dem kann und will ich unbedingt zustimmen: Man ist für seine Untergebenen da, mehr als umgekehrt.

    Gefällt 1 Person

  2. Salü LifeHag

    gute Punkte die du aufgeführt hast. Auch die Ergänzung von inerlime gefällt mir.

    Mir ist etwas noch sehr wichtig bei guten Führungspersönlichkeiten und zwar dass er Kritik annehmen kann, damit umgehen. Andere Meinungen anhören und berücksichtigen und auch Hilfe annehmen.

    Gefällt 2 Personen

  3. Eine Vision. Weitsicht. Etappenziele. Empathie und damit Erkennen der Fähigkeiten & Bedürfnisse der MitarbeiterInnen. Ohne Team keine Teamleader – also – nie vergessen, dass man als Führender in Wirklichkeit dient.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s