+++5 MUST DOs auf Mallorca+++


Die Ferien stehen schon fast vor der Tür und nach wie vor ist Mallorca DAS Urlaubsziel der Deutschen. Da haben wir uns gedacht, ein Beitrag zu diesem Thema darf auch auf diesem Blog nicht fehlen. Warum? Ganz einfach weil Mallorca neben Schinkenstraße und Bierkönig noch viel mehr zu bieten hat. Hier (unsere) 5 must do’s auf Mallorca, dem Urlaubsparadies der Deutschen.

1. Sollér und der Port de Sollér

Soller 1Das schöne Sollér, lelegen an der Ostküste Mallorcas, lockt neben verschiedenen Sehenswürdigkeiten und der Pfarrkirche Sant Bartomeu vor allem mit leckeren Eisdielen. Ihr fragt euch bestimmt, was so besonders an Eisdielen im Sommer ist. An der Eisdiele an sich ist nichts besonderes. Allerdings an den verkauften Sorten. Sollér ist nämlich vor allem für seinen Orangen und Zitronenanbau bekannt. Diese werden unteranderem zu Eis und auch zu Marmeladen verschiedenster Art verarbeitet und fast an jeder Ecke verkauft.

soller 2Einige Kilometer von Sollér entfernt liegt der Hafen von Sollér. Dieser Ort ist etwas touristischer als das eigentliche Dorf, aber dennoch sehenswert. Vor allem die Fahrt dort hin, die du in einer kleinen Eisenbahn genießen kannst, ist ein MUST DO. Es geht an kleinen Höfen, Bächen und Obstbäumen vorbei bis an den Hafen. Dort kann man sich dann einen kleinen Snack gönnen und sich die vielen Boote anschauen.

Fazit: Sollér und sein Hafen sind auf jeden Fall einen Besuch wert und ein echter Geheimtipp auf Mallorca!

2. Palma

Palma 1Die Hauptstadt Mallorcas ist das Zentrum allen Lebens auf und die kulturell sowie wirtschaftlich bedeutendste Stadt  der Balearen (wenn auch nicht die Schönste). Palma lädt zum Shoppen ein und die Kathedrale La Seu, das Wahrzeichen der Stadt, ist zwar kein Geheimtipp aber dennoch ein MUST DO auf deiner Reiseliste. Ein perfekter Tag in Palma de Mallorca könnte beispielsweise wie folgt aussehen: Besichtigung der Kathedrale, dann weiter in die Altstadt und ein bisschen durch die Gassen bummeln, ein Café an einem der schier unendlich vorhanden Plätzen und zum Abschluss den Hafen anschauen und die Jachten der Superreichen begutachten! Ein kleiner Geheimtipp für die Anfahrt. Palma ist verkehrstechnisch gesehen weitaus unproblematischer als viele andere spanische Großstädte. Unter der Stadt befindet sich ein sehr großes Netz aus Parkhäusern, die auch nicht teuerer sind als in anderen Großstädten. Dort findet man immer einen Parkplatz!

Fazit: Palma, die Perle Mallorcas, ist eine sehr touristische Stadt. Dennoch muss man einmal diese „Metropole“ gesehen haben und sie ist auf jeden Fall einen Besuch wert! (Auch wenn einem in den Restaurants am Hafen ab und zu eine Kakerlake über den weg läuft – Wir sprechen aus Erfahrung)

3. Cala Agulla

CalaAgulla800 Meter vom Zentrum von Cala Ratjada entfernt gelegen, bietet der Strand in einer kleinen Bucht, alles nach dem das Badeherz lechzt. Der Strand ähnelt auf den ersten 50 Metern zwar einer Party Meile á la Platja de Palma, geht man jedoch ein Stückchen weiter, verstummt die Partymusik und die Erholung kann beginnen. Feiner Sand zwischen den Füßen und vor einem das türkis-blaue Meer. Was braucht man bitteschön mehr?

Fazit: Wer einen Tag am Strand will, ist hier genau richtig! Mallorca von seiner schönsten (Strand-)Seite.

4. Artá

ArtáNach dem Strandbesuch am Cala Agulla, bietet sich eine Besichtigung Altstadt von Artá an, welche einige Kilometer von Nordöstlichen Küste Mallorcas entfernt liegt. Die Schönheit Artás entfaltet sich in Ihrem Gesamtbild. Enge Gassen, verschiedene historische Bauwerke und schöne Cafés laden zum Bummeln ein.

Fazit: Artá ist zwar klein, aber dennoch schön! Ein super Ausflug für
1-2 Stündchen, wenn es im Hotel mal zu langweilig wird!

5. Die Bucht von Alcudia (Can Picafort)

LifeHag AlcudiaDamit die Badeverückten unter Euch auch auf Ihre Kosten kommen hier noch ein Strand, den wir euch wärmstens empfehlen können. Die Rede ist von der Bucht von Alcudia. Genauer gesagt von dem Ort Can Picafort. Diese Bucht ist mit die Größte und schönste auf Mallorca. Der große Haken an der Sache. Alle Orte an dieser Bucht sind gepflastert mit Hotels und Touristen. Aber darüber kann man in unseren Augen hinwegsehen wenn man erst einmal auf das wunderschöne Meer schaut. Es geht einen gefühlten Kilometer weit ganz flach ins Meer. Der Sand ist weiß und das Wasser türkis. Manchmal lässt sich auch ein kleiner fisch blicken. Auch wenn es sehr touristisch ist, ist es jedoch kein Ballermann Strand. Kein Eimersaufen, keine betrunkenen Jugendliche. Einfach entspannen.

Fazit: Hier macht baden SPAß!

Dir hat der Artikel gefallen? Dann Teile ihn doch mit deinen Freunden auf Facebook! #TeamLifeHag

Advertisements

4 Gedanken zu “+++5 MUST DOs auf Mallorca+++

    1. Meinst du am Cala Agulla?
      Also wir konnten die Erfahrung machen, dass dort auf den ersten Metern viele Tours sind. Läuft man jedoch über den Sand an das Ende der Bucht wird es DEUTLICH leerer. Natürlich sind dort auch andere Personen aber die liegen ruhig auf Ihren liegen und schlafen. Man liegt auch nicht Handtuch an Handtuch neben anderen Leuten sondern man hat mehr als genug Platz!
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s