10 Gründe für ein Year Off


Bildschirmfoto 2016-03-23 um 09.22.14

Egal ob mit dem Rucksack quer durch Europa, Soziale Arbeit in Kenia oder Au Pair in America. So weit wie möglich weg von Zuhause und rein ins Abenteuer. Das ist das Motto vieler Abiturienten nach der Schule bevor es weiter geht mit dem Studium. Doch was ist der Reiz daran?

Mein Name ist Kati und ich bin eine dieser Schülerinnen, die es in die Ferne zieht. Ich werde im August meine sieben Sachen packen und für ein Jahr nach Kanada gehen. Dort werde ich als Au Pair in meiner Gastfamilie leben und arbeiten.

Warum ich mich für diesen Schritt entschieden habe und warum ich davon seit Jahren träume ist nicht ganz einfach in Worte zu fassen, aber ich werde es hier einmal versuchen.

10 Dinge die mich am „Year off“ reizen:

  1. Das Abenteuer (Spannung, Aufregung, Angst, Freude….)
  2. Das neue fremde Land und dessen Leute kennenlernen (nicht nur als typischer „Touri“)
  3. Über sich selbst hinauswachsen und Mut beweisen
  4. Englisch und Französisch intensivieren
  5. Ein Teil einer „zweiten Familie“ werden
  6. Verantwortung übernehmen
  7. Mit Kindern arbeiten (eine große Schwester sein)
  8. Viele neue Leute kennenlernen
  9. Neue Städte, Landschaften und Lieblingsplätze entdecken
  10. Auf eigenen Beinen stehen und Erfahrung sammeln

Genau das sind oftmals Gründe, die einen jungen Menschen dazu veranlassen ins Ausland zu gehen und sich ein persönliches Abenteuer zu suchen. Viele können diesen Drang nach etwas Neuem, Aufregenden nicht nachvollziehen doch selbst im Wörterbuch findet man Erklärungen und Definitionen für dieses Phänomen:

Fernweh 
„an ache for distant places; the craving for travel“

wanderlust
„A strong desire or urge to wander or travel and explore the world“

Wenn selbst das Wörterbuch die Gefühle definiert kann es nur richtig sein ihnen nach zu gehen!

„Turn your can’ts into can’s and you dreams into plans!“ – Kobi Yamada

Yours sincerely Kati

_____________________________________

Autorin: Kati für lifehag.com
Schaut auf Ihrem Hauptblog vorbei: https://katiandthemapleleaf.wordpress.com/
…und auf Instagram: https://www.instagram.com/kati_andthemapleleaf/
_____________________________________

 

 

 

 

Advertisements

25 Gedanken zu “10 Gründe für ein Year Off

  1. Ein Jahr (oder auch mehr) im Ausland ist das beste, was man in seinem Leben machen kann, egal in welchem Alter 🙂 Hab nach der Schule 11 Monate in Malawi gelebt und an einer sehr ländlichen Region unterrichtet. Ich glaube, ich habe dort mindestens genauso viel gelernt wie in 12 Jahren Schule davor… hab auch einen Blog drüber geschrieben, falls es jemanden interessiert: https://22xmalawi.wordpress.com/
    So ein Jahr verändert auf jeden Fall den Blick auf die Welt, die Gesellschaft, Zwischenmenschliches und, zumindest wenn man in den Globalen Süden reist, auch das Verständnis von Wohlstand 🙂
    Liebe Grüße aus Schweden!

    Gefällt mir

  2. Echt toll, dass du den Mut hast in deinem Alter schon so lange von zu Hause weg und ins Ausland zu gehen :)! Ich bereue, dass ich es nicht in meiner Schulzeit gemacht habe, denn da ist alles leichter. Kanada ist ein super schönes Land und du wirst viele wertvolle Erfahrungen sammeln. Wünsche dir ganz viel Spaß :). VG

    Gefällt 1 Person

    1. Ja nach dem Studium hat man vielleicht noch die Möglichkeit aber sonst ist es schwer sich einfach mal für ein Jahr zu verabschieden… Aber vielleicht ergibt sich ja irgendwann noch die Möglichkeit. : )
      Vielen dank den werden ich bestimmt haben : )

      Gefällt mir

    1. Finde ich ganz toll. Schade, daß ich schon 72 bin. Zu meiner Zeit war es unmöglich. Würde heute meine Enkelin diesen Traum verwirklichen wollen, würde ich sie unterstützen. Isabell

      Gefällt 1 Person

  3. Danke für einen sehr interessanten Artikel! Alles stimmt zu 100% zu. Nach einem „Year Off“ wird man erfahrener und kennt sich viel besser als vorher. Das ist für viele wichtige Lebensentscheidungen von enormer Bedeutung. LG (KVG)

    Gefällt mir

  4. Es gibt so viele Gründe ins Ausland zu gehen. Ich habe während meiner Schulzeit ein Auslandsjahr in Ungarn gemacht und kann es jedem empfehlen! Solange man die Möglichkeit hat, sollte man sie auf jeden Fall nutzen, davon kann man nur profitieren!

    Gefällt mir

  5. Nachdem mein au pair Jahr nun fast 26 Jahre her ist, empfehle ich jedem jungen Menschen, nach der Schule/Ausbildung sich 1 Jahr Auszeit zu gönnen. ich selbst habe mir ein „anderes“ halbes Jahr mit Mitte 40 J gegönnt, zwar festangestellt gearbeitet, aber viel gereist und zwar in den Niederlanden. jetzt versuche ich, im nächsten Land für 1 Jahr unterzukommen, und wer weiss, wieviele Länder ich bis zur Rente schaffe

    Gefällt mir

  6. Auf die Frage: „Wieso willst Du Deinen Sehnsüchten und Träumen nachgehen?“ kann es eigentlich nur eine Antwort geben: „Warum tust Du es nicht?“
    Und ich würde es auch nicht am Alter festmachen. Auch die Taler sind nicht die vordringlichste Frage. Die allererste Frage ist doch eigentlich: „Wie sehr willst Du es wirklich?“
    Allen, die ihre Träume leben, wünsche ich viel Erfolg dabei.

    Gefällt mir

  7. Man könnte das auch noch mit 45 machen, aber oft halten uns unsere Ängste davor zurück und sind uns im Weg. Ich schliesse mich da nicht aus. Wenn ich den Mut und mehr Taler hätte, würde ich den Start wagen und erstmal Europa mit Rucksack erkunden.

    Gefällt 2 Personen

  8. Liebe Kati, so ein wahrer Beitrag. Ich hasse die Fragen nach dem Wieso. „Wieso willst du denn reisen, statt … oder … zu tun?“ Man braucht sich doch nicht für seine Entscheidung zu rechtfertigen, oder??? Aber das mit dem Entdecken ist so wahr! Wie kann man fremde Länder bereisen, und trotzdem jedes Mal die gleiche „Zum-Strand-Geh-Routine“haben?
    Ich wünsche dir ganz viel Glück und Spaß und alles, was du dir wünschst, in Kanada!
    Liebe Grüße von meinem kleinen Blog 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s