So setzt Du ehrgeizige aber realistische Karriereziele (mit Beispielen)


Wenn Du in Deinem Beruf auf die nächste Stufe springen Willst, musst Du Deine beruflichen Ziele festlegen und stetig verfolgen.

Die Definition von Karrierezielen ist ein entscheidender Schritt zum Erfolg. Man muss wissen, wohin man will, um auch dorthin zu gelangen. Zu wissen, was Deine Karriereziele sind, ist nicht nur für Dich wichtig, sondern auch für potenzielle Arbeitgeber. Die Beziehung zwischen einem Arbeitgeber und einem Arbeitnehmer funktioniert am besten, wenn Deine Ziele für die Zukunft und die Ziele des Arbeitgebers übereinstimmen.

Bekannte Karrierezielvorlagen berücksichtigt Deine individuellen Ziele und Erfahrungen nicht. Sie werden Dir nicht helfen, sich von der Masse abzuheben, und sie spiegeln möglicherweise nicht Dein volles Potenzial wider.

Sei daher SMART, wenn Du Deine Karriereziele definierst.

Was sind SMART-Ziele?

Anstatt sich auf einen verallgemeinerten Rahmen zu verlassen, um Deine Zielvorstellungen zu definieren, verwende besser ein bewährtes Modelll. SMART ist ein Akronym für “Specific, Measurable, Actionoriented, Realistic with Timelines“ („Spezifisch, messbar, akzeptiert, realistisch und terminiert“).Der SMART-Framework vereinfacht Ziele, indem es diese in kleinere Schritte zerlegt.

Hilfreiche Hinweise zur Festlegung von SMART-Karrierezielen:

  1. Beginne zunächst mit kurzfristigen Zielen. Arbeite an Deinen kurzfristigen Zielen und entwickle dann die langfristigen weiter.
  2. Kurzfristige Ziele sind die Dinge, die 1-3 Jahre dauern. Langfristige Ziele dauern 3-5 Jahre. Wenn Du mit Deinen kurzfristigen Zielen Erfolg hast, sollten diese die Basis für die Erreichung Deiner langfristigen Ziele darstellen.
  3. Sei konkret, aber übertreibe es nicht. Du musst zwar Deine Karriereziele definieren, aber wenn Du es zu spezifisch machst, dann werden sie unerreichbar. Anstatt zu sagen: „Ich will der nächste Chef von WordPress sein“, versuche es etwas allgemeiner zu halten „Mein Ziel ist es, eine Führungsrolle in einem erfolgreichen Unternehmens zu sein“.
  4. Mach Dir klar, wie Du Deine Ziele erreichen willst. Du sollst in der Lage sein, die Maßnahmen zu erläutern, die Du ergreifen willst, um Deine Karriere voranzubringen. Wenn Du die Schritte nicht erklären kannst, dann musst Du Deine Ziele weiter in überschaubare Teile zerlegen um so einen klaren Überblick zu erhalten.
  5. Sei nicht egozentrisch. Nicht nur Du willst Dich weiterentwickeln, sondern auch die Ziele Deines Arbeitgebers sollst Du unterstützen. Hand in Hand wird man schneller erfolgreich als der einsame Wolf.
  6. Wenn Du mehr über das setzen von SMART Goals erfahren möchtest, schaue Dir das folgende Video an:

 

 

Nachdem Du nun darüber im Klaren bist, wie Du SMART-Ziele setzen kannst, kannst Du diesen Rahmen nutzen, um verschiedene Aspekte Deiner Arbeit in Angriff zu nehmen. Beispielsweise könntest Du SMART-Ziele festlegen, um Deine Leistungsbeurteilung zu verbessern, nach einem neuen Job zu suchen oder Deinen Fokus auf eine andere Karriere zu verlagern.

Im nächsten Abschnitt werden wir Beispiele für den Einsatz von SMART-Zielen zur Erreichung kurzfristiger Karriereziele vorstellen.

18 Karriereziele Beispiele

All dieses Gerede über Zielsetzung und Selbsteinschätzung mag in der Theorie großartig klingen, aber vielleicht brauchst Du etwas Inspiration, um herauszufinden, was Deine Ziele sein sollten.

Diese Ziele könntest Du verfolgen, wenn Du an deinem bestehenden Job etwas ändern möchtest…

  • An Networking-Events teilnehmen und neue Kontakte knüpfen.
  • Erreiche eine Beförderung zum __________________ (Position).
  • Lohnerhöhung bekommen.
  • Plane und mache dieses Jahr Urlaub um den Kopf frei zu bekommen.
  • Sich bereit erklären, neue Aufgaben zu übernehmen.
  • Entwickle sinnvolle Beziehungen zu Deinen Mitarbeitern und Kunden
  • Bitte regelmäßig um Feedback.
  • Lerne wie Du nein sagst, wenn Du aufgefordert wirst, zu viel zu übernehmen.
  • Delegiere Aufgaben, für die Du nicht mehr verantwortlich sein musst.
  • Strebe danach, in __ Jahren eine Führungsrolle zu übernehmen.

Diese Ziele könntest Du verfolgen, wenn Du einen neuen Karriereweg einschlagen möchtest…

  • Sammle und lerne eine neue Fertigkeit
  • Finde einen Mentor.
  • Arbeite nebenbei freiwillig in einem Bereich der Dich interessiert.
  • Starte eine neue Ausbildung oder hol einen Schulabschluss nach.
  • Lese die neuesten Bücher zu Deinem Fachgebiet.
  • Plane, welche Schritte Du unternehmen müsstest, um Deine Karriere zu ändern.
  • Stelle eine Liste von Personen zusammen, die Empfehlungen für Dich abgeben können.
  • Erstelle einen Finanzplan.

Zusammenfassung

Klar, man muss sich etwas Zeit nehmen, um Karriereziele zu setzen, aber Du wirst mit einer klaren Zielrichtung viel erfolgreicher sein. Versuche Dich an die folgenden Punkte zu Erinnern um Deiner Karriere einen regelrechten Boost zu geben:

  • Setze SMART-Ziele. SMART-Ziele sind spezifisch, messbar, akzetiert und realistisch terminiert. Wenn Du Ziele hierauf basierend erarbeitest, wirst Du wahrscheinlich auch die Resultate erzielen, die Du wünschst.
  • Habe kurz- und langfristige Ziele. Kurzfristige Karriereziele können in 1-3 Jahren erreicht werden, während langfristige Ziele 3-5 Jahre andauern. Deine kurzfristigen Ziele solltest Du so definieren, dass Du Deine langfristigen Ziele auf deren Basis erreichst.
  • Deine Karriereziele sollten aufeinander abgestimmt sein. Wenn das nicht der Fall ist, musst Du möglicherweise neu fokussieren. Deine Ziele sollten mit der Art der Arbeit, die Du erreichen willst und der Lebensqualität, die Du haben willst, übereinstimmen.
  • Sei (zu gegebener Zeit) immer ehrlich mit (potenziellen) Arbeitgebern über das, was Du in Deinem beruflichen Leben erreichen willst.

Indem Du jetzt zielführende arbeitest, wirst Du in der Lage sein, bewusste Entscheidungen auf Deinem Karriereweg zu treffen. Du kannst Deinen Plan immer anpassen, wenn sich die Dinge für Dich ändern. Entscheidend für Deinen beruflich Erfolg ist es sich selbst eine Roadmap für den Erfolg zu geben.

Advertisements

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s